Tag 5 – “Was, heute ist schon der 5. Tag?”

Die Zeit vergeht schnell, doch das bedeutet natürlich nicht, dass wir nicht eine coole Zeit haben können!
Lager Team

Lager Team

Heute starteten wir mit Regen in den Tag, jedoch sollte uns das nicht aufhalten, da es schnell wieder trocken wurde und die Sonne früh herauskam. Nach dem Frühstück stürzten wir uns in die nächste Geschichte des Richterbuches, die Geschichte Gideons. Während die bisherigen Richter, von denen wir hörten, Menschen mit viel Gottesvertrauen waren, so war Gideon eine Ausnahme, denn er war eher ein Feigling und sehr unsicher. Doch gebrauchte Gott auch ihn und dies führte schließlich dazu, dass Israel 40 Jahre Frieden hatte, bevor das Volk den Weg der Abwärtsspirale wiederaufnahm, als Gideon starb.

Gott vermag mit jedem von uns etwas anzustellen, auch, wenn unsere Gedanken versuchen, uns daran zweifeln zu lassen. Dies teilte uns Anna heute in Verbindung mit einem persönlichen Erlebnis mit. Die Kleingruppen drehten sich dabei viel um den Selbstwert und darum, dass wir vor allem für Gott wertvoll sind.

Den Nachmittag gestalteten wir erneut mit Pool -und Strandbesuch, sowie einigen Volleyballmatches. Cool war auch, dass ein anderer, junger Urlauber (der Moritz) ein paar Matches mit einigen von uns gespielt hat! Weniger erfreulich war, dass es danach aussieht, dass eines unserer zugewiesenen Fahrräder geklaut worden zu sein scheint. Wenigstens haben wir zwei Schlüssel für zwei der anderen Radschlösser wiedergefunden!

Zum Abend spielten wir ein paar Spiele, was als eine solch große Gruppe natürlich auch etwas chaotisch werden kann, aber irgendwie bekommt man es dann doch gebacken! 

Somit endet auch dieser Tag mit Gesprächen und teilweise auch der geschockten Erkenntnis, dass bereits der 5. Tag vorbei ist. 

Teilen

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.